Madre Tierra

il – mundo – mit – outros – eyes - voir ~ Madre Tierra

Von der Aussaat bis zur Tasse Kaffee auf dem Frühstückstisch.

Wie in vielen Bereichen der Wirtschaft üblich findet die Wertschöpfung nicht am Anfang einer Produktionskette, sondern im obersten drittel statt.

Um das sozial gerechter zu verteilen und den Menschen am Anfang der Produktionskette ein auskömmliches erfülltes Leben zu ermöglichen wurden Qualitätssiegel eingeführt, die diesen Wandel bewirken sollten. Leider fehlt es wie so oft am Willen und können bei der Umsetzung.

Aus diesem Grunde sind Initiativen, welche sich dem sozial gerechten und nachhaltigen Engagement verpflichtet haben, ein bzw. der wichtigste Faktor für eine gerechte Welt.

Mit Madre Tierra haben wir ein Produktlabel initiiert, welches genau dazu steht.

Für uns stehen Fairness, Transparenz, Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit nicht im Gegensatz zu Marktwirtschaft. Genau diese genannten Komponenten sind der Garant für eine menschliche Marktwirtschaft. Eine Marktwirtschaft die respektiert. Eine Marktwirtschaft die dem Menschen dient und nicht bestimmt.

Zum Gegensatz von kapitalistischer Marktwirtschaft wird somit nicht die Planwirtschaft, sondern die freie kooperative Marktwirtschaft.

Die Welt mit andern Augen sehen ~ Madre Tierra